WAS IST SCHEMATHERAPIE?

Die Schematherapie ist eine Weiterentwicklung der kognitiven Verhaltenstherapie durch Jeffrey Young (New York), um besser mit den emotionalen Strukturen arbeiten zu können, die seit der Kindheit eingeprägt werden und das Verhalten unbewusst steuern. Sie verbindet Elemente aus verschiedenen Therapieschulen in ein stimmiges Therapiemodell mit strukturiertem Vorgehen.
Besonders wenn man "verstanden hat, aber in der Situation dann fühlt es sich trotzdem anders an" ist Schematherapie eine hilfreiche Strategie.
Mit unterschiedlichen Methoden wird der Zusammenhang zwischen Verhalten heute ( zb zu starke Wut bei bestimmten Situationen, übertriebene Angst,..) und alten Situationen     ( erinnerte Situationen die ihr Gehirn abgespeichert hat ) erfasst und "neu" angelegt, damit sie selbstbestimmt, "erwachsen" reagieren können.
 
 
 

 

INFOS / NEU:

 

NEU *NEU *NEU WAHL

PSYCHOLOGIE

Mag Sandra Rädler

+++++++++++++++++++

 


 

SELBST-ERFAHRUNGS  GRUPPE

06/07 NOVEMBER

 

bei Sonja Leitner, MSc

**************************

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sonja Leitner